Rückblick 2018

Werksbesichtigung: Walzen-IRLE

Das Interesse an der Werksbesichtigung 2017 war so groß, dass wir mit 20 Teilnehmern die Betriebsbesichtigung der Firma IRLE in Deuz am 16. November 2018 wiederholt haben. Geschäftsführer Dr. Petrico von Schweinichen nahm sich viel Zeit um die Gruppe persönlich durch alle Werkshallen von Werk I und Werk II zu führen und alle Fragen zu beantworten. Vielen Dank.

Weitere Bilder von der Werksbesichtigung am 24. Nov. 2017

Ausbau Kölner Straße:

Baubeginn, 1.Teilabschnitt (Minikreisel bis Knöbel)

Der Ausbau begann pünktlich am 4. Juni 2018 mit der Absperrung vom Verkehr. Alle Autos werden über die Waldstraße nach Netphen geleitet.

Am 07. Juli war gerade noch Zeit für ein Straßenfest der besonderen Art: "Dinner in Weiß" auf der gesperrten Kölner Straße.

Mitte Juli wurde die Straßendecke entfernt um die tiefer liegenen Ver- und Entsorgungsleitungen zu bearbeiten. 

 

Beginn: Ausbau Kölner Straße in Netphen-Deuz

Information anläßlich der Bürgerversammlung am Mittwoch, 16 Mai 2018 um 19:00 Uhr im"Alten Bahnhof Deuz"

Die Bau-Arbeiten der Kölner Straße in Deuz sollen am 04. Juni 2018 beginnen.

 

Bürgerversammlung in Deuz

Am Donnerstag 6. April 2017 lud die Stadt Netphen zu einer Bürgerversammlung ein, um das bevorstehende Bauvorhaben "Kölner Straße" allen interessierten Bürgern zu erläutern. Der Baubeginn ist im Jahr 2018 geplant, falls die Finanzierung gesichert ist. Winfried Behle vom Landesbetrieb Straßen NRW konnte noch keine Details nennen, aber es wird etwa 2 Jahre dauern, bis die knapp 1,2 Km vom Schlehdornweg bis zur Werthebachbrücke auf der Albert-Irle-Straße fertig gestellt sind.

An diesem Abend waren Anwesende:

  •     Winfried Behle (Landesbetrieb Straßen NRW)
  •     Klaus Bohmhammel (Planungsbüro)
  •     Heiner Kill (Straßen NRW)
  •     Rainer Schild (Tiefbau Fachbereichsleiter)
  •     Erwin Rahrbach (Baudezernent)
  •     Herbert Kneppe (Ortsbürgermeister Deuz)
  •     gut 60 Deuzer Bürger

Zum Bauvorhaben „Erneuerung Kölner Straße“ wurden folgende Informationen bekannt gegeben:

  • Angestrebt wird eine Vollsperrung der L720, damit die Bauarbeiten möglichst ungestört ausgeführt werden können. Ausnahmen sollen nur für Bus und Anlieger zugelassen werden. Eine Umleitung erfolgt über die Waldstraße.
  • Klaus Bohmhammel berichtet über ein Verkehrsaufkommen von etwa 12.000 Fahrzeugen am Tag, davon sind etwa 500 LKWs.
  • Das Einkaufszentrum „Kälberhof“ soll während der Bauzeit immer erreichbar sein.
  • Einige Anlieger müssen kleine Flächen ihres Grundstückes abtreten. Das wird individuell mit den Anliegern verhandelt, sagte Heiner Kill (Straßen NRW).
  • Anlieger werden zu 50% an den Kosten für Bürgersteig beteiligt und zu 10% für die Straßenbeleuchtung, sagt Erwin Rahrbach. Grob überschlagen werden den Anliegern Kosten von 2,50€ bis 5€ pro Quadratmeter Grundstückfläche abverlangt. Dabei wird nach Nutzung und Geschossigkeit der Gebäude unterschieden. Die Anlieger erhalten rechtzeitig eine schriftliche Mitteilung über die zu zahlenden Beiträge von der Stadt Netphen.
  • Für die Finanzierung des Straßenbaues ist das Land NRW zuständig.
  • Die neue Straße soll im Schnitt eine Fahrbahnbreite von 7 Meter haben. Hinzu kommen Gehwege mit 1,50 bis 2 Meter Breite.
  • Am Kälberhof soll ein überfahrbarer Minikreisel entstehen.
  • Die Abzweigung Marburger Straße soll durch einen größeren Kreisel mit Grünfläche in der Mitte realisiert werden.
  • Die 6 Bushaltestellen werden verlängert und erhalten Buskapsteine, die für Barrierefreiheit sorgen.
  • Die Straßenlaternen werden einseitig aufgestellt und erhalten moderne LED Leuchten.
  • Für Bäume ist an der Straße zu wenig Platz. Zwei Bäume vor dem Haus Demandt müssen gefällt werden, da das Wurzelwerk durch die Bauarbeiten zu stark geschädigt wird.
  • Eine mögliche Ortsumgehung zur Entlastung der Kölner Straße ist derzeit nicht geplant. Für solche Pläne muss mit einer Durchlaufzeit von 30 Jahren gerechnet werden.

Bevor das Bauvorhaben „Erneuerung der Kölner Straße“ startet, soll es noch eine weitere Bürgerversammlung in Deuz geben.

Lesen Sie einen ausführlichen Bericht von der Westfalenpost.

 


 

Die Stadt Netphen teilte uns auf Rückfrage am 11.11.15 mit, dass die Planungen noch nicht abgeschlossen sind und eine Informationsveranstaltung erst in 2016 stattfinden kann.

Bei der Bürgerversammlung am 16.12.2015 erfuhren wir von Herrn Rahrbach, Stadt Netphen, dass der Landesbetrieb Straßen NRW den Ausbau der Straße auf unbestimmte Zeit verschoben hat.


 

Am 27.5.2015 fand ein Treffen mit 15 Teilnehmern des Arbeitskreises und der Stadt Netphen mit den Herren BM Wagener, Rahrbach und Schild sowie OBM Herbert Kneppe statt. Es wurden verschiedene Vorschläge zur Verbesserung der jetzigen Situation erörtert und diskutiert.

Die Verwaltung  sagte weitere Information bei fortgeschrittener Planung Ende des Jahres zu.


 

Der Arbeitskreis traf sich erstmals im April 2015 um über den jetzigen schlechten Zustand der Straße und über die enorme Lärmbelästigung zu sprechen. Es wurde über Maßnahmen diskutiert, die sicher zu einer Verbesserung der jetzigen Situation beitragen könnten.


Dinner in Weiß

 

Dinner-in-Weiß, die Gelegenheit bietet sich nur selten. Durch die Sperrung der Kölner Straße ist dieses Wohngebiet derzeit ziemlich frei vom Verkehrslärm. Stattdesssen gibt es Baumaschinenlärm, aber am Abend, wenn die Arbeit ruht, kann man auch hier wieder die Ruhe genießen. Wir, vom NetzWerk Deuz, laden deshalb zum "Dinner-in-Weiß" alle Deuzer zu einem großen Straßenfest auf der Kölner Straße in Deuz ein.

Samstag: 07. 07. 2018   um 19:00 Uhr  auf der "Kölner Straße"

Diese Einladung wurde an alle Haushalte in Deuz verteilt.

- - - - - - - -

Hallo lhr lieben Deuzer Mitbürger,

Die Baustelle ,,Erneuerung der Kölner Straße" nimmt ihren Lauf.

Hier und da hört man und liest in der Presse, dass Unmut über die Behinderungen geäußert wird.

Wir haben uns die Renovierung der Straße gewünscht und gefordert.

Jetzt ist sie da und wir wollen versuchen der Baustelle etwas Positives abzugewinnen.

Wir laden alle Deuzer Mitbürger am Samstag den 07.07.2018 ab 19.00 Uhr zum ,,Dinner in Weiß" ein. Wir versammeln uns auf der Kölner Straße ab Einfahrt Kälberhof in Richtung Netphen, um einen gemütlichen Abend miteinander zu verbringen. Je nach Beteiligung wird die Tafel länger oder kürzer.

Um ein weitgehend einheitliches Erscheinungsbild zu erreichen, hier die Packliste :

  1. Kleidung:wenn möglich ganz in weiß, mindestens Oberteil in weiß
  2. Stühle und Tisch mit Tischdecke in weiß über den ganzen Tisch
  3. Weißes Porzellangeschirr und schöne Gläser (kein Einweg),
  4. Kerzenständer mit weißen Kerzen und Tischdekoration
  5. Je Teilnehmer eine weiße Stoff-Serviette
  6. Dinner (Essen): kaltes 3 Gänge-Menü, Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise, und Getränke
  7. Wunderkerzen
  8. Aschenbecher (falls nötig)und Mülltüten (Farbe egal )bitte keinen Müll liegen lassen !

Wir wollen ca. 19:00 Uhr starten, essen, reden, kennenlernen, ...

  • Um 21:00 Uhr stehen wir alle auf und winken mit unseren Stoff-Servietten.
  • Um 22:30 Uhr endet das ,,Dinner in Weiß" mit dem Abbrennen unserer Wunderkerzen.
  • Ab 23:00 Uhr wird die zusätzliche Straßensperrung aufgehoben.

Jeder bringt sich alles mit. Wenn möglich, kommt zu Fuß, mit Bollerwagen, Schubkarre etc.. ln der Kölner Straße darf nicht geparkt werden, nur im Kälberhof ! Für Toiletten (Dixi) ist gesorgt.

Wir alle werden darauf achten, dass Rettungswege frei bleiben, damit im Fall eines Falles eine gute Versorgung möglich ist. Wenn es regnet wird ,,Dinner in Weiß" verschoben und ein neuer Termin auf der Homepage unter www.netzwerk-deuz.de " Projekte aktuell" bekannt gegeben.

Wir hoffen auf Eure rege Beteiligung und ein gutes und fröhliches Gelingen.

Viele Grüße von Reinhard Klein-Nöh für des NetzWerk Deuz

Jeder Teilnehmer dieser Veranstaltung handelt eigenverantwortlich und haftet für evtl. entstehende Schäden. Eltern haften für ihre Kinder. Sie verpflichten sich, den Anweisungen des Veranstalters folge zu leisen.

Das NetzWerk Deuz übernimmt keinerlei Haftung oder Gewähr.


Infotafeln im Kälberhof

Die Infotafeln auf der Siegbrücke stehen zwar zentral, werden jedoch nicht von vielen gelesen, weil die meisten Deuzer hier nur mit dem Auto vorbeifahren. So entstand vom NetzWerk-Deuz der Vorschlag, weitere Infotafeln im Kälberhof aufzustellen. Das wurde in Abstimmung mit dem Ortsbürgermeister und den Vereinen jetzt umgesetzt und am 14. Juli konnten die Infotafeln im Deuzer Kälberhof aufgestellt werden.

Dort können Plakate von geplanten Veranstaltungen der Vereine, aber auch offizielle Aushänge für Deuz und die Stadt Netphen ausgehängt werden. Für Privatleute besteht ebenfalls die Möglichkeit Aushänge in die Infotafeln zu bringen. Dazu können sie ihren Aushang in den Briefkasten zwischen den Tafeln einwerfen. Spätestens 2-3 Tage später wird er in eine der Infotafeln geheftet.

Die Finanzierung der Infotafeln haben einige Ortsvereine und die Jagdgenossenschaft Deuz übernommen. Ortsbürgermeister Brix hat aus seinem Budget den Betrag aufgestockt. Die Arbeitsgemeinschaft der Deuzer Ortsvereine, vertreten durch Eberhard Schmidt, hat diese Beträge gebündelt und damit die Infotafeln bezahlt.

Das NetzWerk Deuz hat die Planungsarbeiten, Bestellung und die Montage übernommen.
Herzlichen Dank auch an den Grundstücksbesitzer im Kälberhof für die Erlaubnis zur Aufstellung der Infotafeln.