Ansprechpartner: Jutta Böcking  Jutta.Boecking(at)netzwerk-deuz.de

 

 

5. Dezember 2019                
Das Gewebe des im Okt. 2017 angebrachten Verbißschutz wurde zu eng und wuchs inzwischen schon fast in den Stamm ein. Wir haben ihn entfernt und Schutzmatten locker um die Stämme angebracht.

 

 

Es ist Pflanzzeit. 17. Nov. 2018

Wir haben im Spätsommer beschlossen, die Lücken in der Streuobstwiese mit  Apfelbäumen zu schließen. Unsere Wahl fiel auf die Sorten Alkmene, Florina, Jakob Fischer, Rubinola und Biesterfelder Renette.
Für eine Hauszwetschge fand sich auch noch ein Platz.

 

 

Aktivitäten im Jahr 2017

Auf der Steuobstwiese "In der Beienbach" stehen 12 Apfelbäume, unterschiedlicher alter Sorten, die vor etwa 10 Jahren gepflanzt wurden. Die Wiese befindet sich im Besitz der Firma Walzen-Irle. Mit freundlicher Genehmigung durch Herrn Dr. Jaxa von Schweinichen steht unserer Projektgruppe diese Streuobstwiese zur Pflege und Nutzung zur Verfügung.

Obstbaumschnitt-Kurs am 31.3.2017

Zwei fachkundige Mitarbeiter eines Forstbetriebes zeigten den 11 Teilnehmern, worauf es beim Obstbaumschnitt ankommt. Jeder durfte sich am ersten eigenen Schnitt versuchen. Auch wenn vorher alles so einfach schien, kamen doch hier und da Zweifel auf, ob man den ein oder anderen Ast doch besser stehen lässt oder abschneidet. Immer standen uns die beiden Mitarbeiter freundlich und geduldig mit Rat und Tat zur Seite, und konnten die vielen Fragen souverän beantworten. Jetzt warten wir auf die Apfelblüte und sind auch schon gespannt auf die Früchte im Herbst und wie sich die Bäume weiter entwickeln.

Wir haben alle viel gelernt und werden gerne im Herbst oder Frühjahr nochmal einen Kurs anbieten.

 

Pflegemaßnahme am 25.10.2017

Die Rinde einiger Bäume wurde durch Rotwild (Hirsche) zum Teil stark angeknabbert (geschält). Daran können die Bäume eingehen. Um das zu verhindern, haben wir die Stämme mit einem Schälschutznetz umwickelt.

... und so sieht die Wiese im Herbst 2017 aus.

 

Apfelsorten

Streuobstwiese Beienbach


Freudenberger Nützerling

Durch den sehr saftigen Austrieb und Blüte ist diese Lokalsorte für Siegerland und Westerwald gut geeignet. Die mittelgroße Frucht ist grün mit braunroten Streifen. Fest saftig und leicht säuerlich. Genußreife: November bis Januar.


Rheinischer Winterrambour

Genußreife: Dezember bis März. Breitausladender Wuchs, späte Blüte. Große Frucht, leicht grün mit verwaschenem rot. Weinsäuerlich im Geschmack, Mostapfel. Alte heimische Sorte.


Prinz Albrecht von Preussen

Genussreife Oktober bis Januar. Die mittelgroße, breitrunde Frucht ist sonnenseits flächig rot, saftig und leicht säuerlich knackig. Eine sehr reich- und regelmäßig tragende Sorte. Auch in rauen Lagen frosthart, recht gesunde Belaubung, guter Bestäuber.


Danziger Kantapfel, Busch

Genußreife: Mitte September bis November. Saftig, süss bis süssweinsäuerlich. Späte und lange Blütezeit, anspruchslose Sorte für rauhe Höhenlagen noch gut geeignet, guter Pollenspender, früh und reichtragend, kräftiger Wuchs.


Roter Boskoop

Große, flachrunde, rote, berostete Früchte bringt diese alte starkwüchsige Sorte. Das feste, süß- säuerliche Fruchtfleisch ist sehr reich an Vitamin C. Genußreife: Dezember bis April.


Jakob Lebel

Für rauhe Lagen als Halb- und Hochstamm geeignet. Starkwüchsig und reichtragend. Die großen Früchte sind gelblich grün mit roten Streifen. Die Schale wird fettig, säuerlich im Geschmack. Guter Backapfel. Genußreife: Oktober bis Dezember.


Alkmene, Apfel, Hochstamm

Genussreife Sept.-Okt., orangegelb gestreift, knackig, aromatisch, klein bis mittelgroß; Ertrag früh, hoch u. meist jährlich; auch für trockene Böden, gering krankheitsanfällig (um 1930)


Florina, Apfel, Hochstamm

Winterapfel, Farbe karminrot mit hellen Schalenpunkten, mittelgroß, Ernte Oktober, Genussreife November- Fruchtfleisch fest, süß, Genussreife November-März,
Wuchs sparrig stark, Massenträger, sehr widerstandsfähig. seit 1970 im Handel


Jakob Fischer, Apfel, Hochstamm

Herbstapfel, genussreife August bis Oktober. Flach rund, groß, hellgelb, sonnenseits rot, angenehmes Aroma, saftig, süß, gute Backsorte, Brennsorte, sehr widerstandsfähig, triploid (braucht Pollenspender) Krone breitpyramidal, mittelstark-stark


Rubinola, Apfel, Hochstamm

Sommerapfel Genussreife August-Oktober, gelb, hoher Vit. C-Gehalt, mit roten Streifen überzogen, Schale fettend, süßsäuerlich, wohlschmeckend,
Krone pyramidal, locker verzweigt, stark, Guter Pollenspender, kaum spätfrostgefährdet, Tafelobst


Biesterfelder Renette, Apfel, Hochstamm

Herbst- u. Wirtschaftsapfel
Genussreife Mitte Sept.-Dez., saftig, angenehm säuerlich, mild aromatisch, groß, grüngelb+rot, Blüte unempfindlich, auch leichte Böden ( schwere ungünstig ) und höhere Lagen (um 1905)


Hauszwetschge

Hauszwetschge Ernte A9-E9,schwarzblau, saftig, süß, wohlschmeckend,beste Sorte für Kuchen